9.04.2012

Tauchen

Tauchen bietet vielen Personen die Möglichkeit zu sehen, wie das Leben unter Wasser in Seen und Ozeanen ist. Taucher tragen meistens Geräte mit sich, wodurch die Taucher für längere Zeit unter der Wasseroberfläche bleiben können. Die Mehrheit der Menschen tauchen aus Erholungszwecken und um all die Schönheiten zu sehen, welche im Ozeanwasser leben. Aber es gibt auch Menschen, welche in den Tiefen der Gewässer aus kommerziellen, wissenschaftlichen und auch militärischen Zwecken tauchen.

Während einige Menschen es genießen in Seen zu tauchen, und ein paar lieber die Gewässer eines Flusses erkunden, werden die meisten Menschen, wenn sie an Tauchen denken, sich einen Taucher vorstellen, welcher in die unberührten Wasser des Ozeans eintaucht. Um ein Taucher zu werden, ist es erforderlich, dass Sie zuerst an einem Tauchanfängerkurs teilnehmen. In einer solchen Klasse werden Sie die Kenntnisse lernen, die ein erfahrener Taucher haben sollte, wie zum Beispiel den Gebrauch von Ausrüstungen, Techniken zur Verteidigung und Sensibilisierung. Diese Klassen werden an vielen Standorten auf der ganzen Welt angeboten und sie helfen die Risiken von Gefahren zu minimieren, welchen sich die Taucher aussetzen können.

Alle Taucher tragen und verwenden die gleiche Ausrüstung, auch wenn einige Taucher in kälteren Arealen weitere Ausrüstungen hinzuzufügen müssen. Die primären Ausrüstungsgegenstände sind: Flossen, eine Maske, ein Tank, Messgeräte und eine Uhr. Je nach Temperatur des Wassers können Taucher auch einen Neoprenanzug oder Trockenanzug, eine Haube und Handschuhe tragen. Der Tank, welcher auf dem Rücken eines Tauchers getragen wird, versorgt den Taucher während des Tauchens im Wasser mit Luft. Tiefenanzeiger und Manometer versorgen einen Taucher mit relevanten Informationen über ihren Standort und ihren Zustand. Eine Uhr und Kompass unterstützt auch den Taucher, während er unter Wasser ist.

Sporttaucher hingegen erkunden die Schönheit des Ozeans. Sie untersuchen beim Tauchen Haie, Fische, Wale, Delfine, Schildkröten, Wracks und vieles mehr. Sie werden auch unzähligen schönen Meerespflanzen, Anemonen und ähnlichen Meeresbewohnern begegnen, während ihrer Reisen im Ozean. Tauchanfänger können die Grundlagen im flachen Wasser oder in Schwimmbecken üben. Wenn Tauchanfänger im Meer sind, wird ihnen selten erlaubt in eine Tiefe von über 18 Meter zu tauchen.

Warum tauchen die Menschen?

Für manche ist es die Schönheit der Riffe und Meeresleben, welches darin wohnt, aber für andere ist es einfach der Nervenkitzel der Entdeckung tief im Inneren eines Wracks oder einer Höhle. Jeder Mensch hat einen anderen Grund für das Tauchen, aber die meisten Menschen würden zustimmen, dass der Grund die schiere Freude ist, die Unterwasserwelt hautnah zu erleben, eine Welt, die so weit von uns entfernt ist und welche sie wirklich ins Staunen versetzen wird. Ob Sie während des Fotografierens von bunten tropischen Fischen entspannen wollen, von der Kraft und Anmut einer Gruppe von Haien begeistert sein wollen, oder unter Wasser arbeiten möchten, Tauchen wird Ihnen alle diese Dinge bieten.

Wer kann tauchen?

Einfach ausgedrückt, fast jeder. Taucher können 8 Jahre und älter sein, und kommen aus allen Bereichen des Lebens. Hier sind einige grundlegende Überlegungen:

Tauchen und das Alter

Kinder im Alter von 8 Jahren können das Tauchen mit Programmen beginnen, welche in der Sicherheit von flachem Wasser gelehrt werden und sich speziell an kleine Kinder richten. Ab dem Alter von 10 Jahren können Kinder als Junior Open Water Diver zertifiziert werden und 15 Jahre und ältere Kinder können als Open Water Diver zertifiziert werden. Es gibt jedoch keine obere Altersgrenze.

Tauchen und Gesundheit

Sie müssen sich in einem guten gesundheitlichen Zustand befinden. Dies bedeutet nicht, dass Sie “Super Fit” sein müssen, aber Sie müssen frei von jeglichen ernsthaften medizinischen Problemen sein. Sie werden ebenfalls einen medizinischen Fragebogen beantworten müssen, wenn Sie sich für einen Kurs anmelden, sollten aber Sie oder Ihr Lehrer Bedenken haben, werden Sie an einen Arzt für eine Beurteilung überwiesen. Sie müssen auch in der Lage sein, zu schwimmen und im Wasser zu schweben.

Tauchen und Behinderungen

Tauchen ist auch für Menschen mit körperlichen Behinderungen zugänglich. Viele Lehrer werden ausgebildet, um Kurse anzubieten, welche speziell auf körperlich behinderte Taucher zugeschnitten sind, und es gibt ebenfalls Tauchsport Gemeinschaft, deren primäres Ziel es ist das tauchen für körperlich behinderte Menschen zu erleichtern und zu fördern.

Kategorien